Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

Young Care | Ausgabe 1/2015

YOUNG CARE // Ausgabe 1 | 2015 11 Du besuchst eine Freundin. Nervig nur, dass sie im fünften Stock wohnt. Trotzdem nimmst du heute mal nicht den Aufzug. OBERSCHENKEL STRAFFEN: Nimm beim Hochlaufen immer zwei Stufen auf einmal und drücke dich bei jedem Schritt ganz bewusst mit Kraft nach oben. Beginne erst mal langsam. Und weil du heute noch oben ankommen willst, stei- gere nach und nach das Tempo. Endlich Zeit fürs Mittagessen. Pünktlich zur Pause wollen natürlich wieder alle essen und du musst in der Schlange beim Bäcker oder in der Kantine warten. LENDENWIRBELSÄULE STRECKEN: Deine Knie sind ein wenig gebeugt. Beide Pobacken anspannen und dabei das Becken leicht nach oben rollen. Die Lendenwirbel- säule wird dabei länger. 10 Sekunden hal- ten. Dann kurz loslassen und wieder anspannen. Wenn du dich unbeobachtet fühlst, kann auch das Becken kreisen. Das bringt Schwung in die Lendenwirbelsäule. Wiederhole die Übung mindestens zehnmal. In der Berufsschule ist Stillarbeit angesagt: Du bist schon fertig? Dein Glück! NACKEN DEHNEN: Setzt dich gerade hin, die Schultern sind locker nach unten gezogen. Neige den Kopf nach rechts. Gleichzeitig ziehst du mit dei- nem gestreckten linken Arm nach unten. Um den Dehnungseffekt zu verstärken, kannst du die Hand anwinkeln und weiter Richtung Boden schieben. Nach zehn Sekunden ist die andere Seite dran. YOUNG CARE // Ausgabe 1 | 201511

Seitenübersicht