Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

Young Nurse | Ausgabe 3/2014 - REPORTAGE | Glücklich trotz Keimen

Ein Tag mit Azubi Anna

1 24 REPORTAGE Glücklich trotz Keimen Infektionskrankheiten sind in Annas Job ein ständiger Begleiter. Dank persönlicher Schutzausrüstung mit Hand- schuhen und Co. verliert sie ihr Lächeln dennoch nie. Darauf lege ich besonderen Wert: Fotos:DominikGruszczyk,wdv/OanaSzekely,BGW,3M//Text:MichaelJohn Hände gründlich desinfizieren: Handflächen, zwi- schen den Fingern, Daumen, Finger- kuppen, Nägel – beim Desinfizieren bin ich penibel. Mit Kolleginnen reden: Kaffee, Kollegin Pia und ich. Reden hilft – vor allem in schweren Situationen. Harnwegsinfektionen, Magen-Darm- Entzündungen, Patientinnen und Patienten mit MRSA-Infektion (das heißt Methicillin-resistente Staphylococcus aureus-Infektion), Tuberkulose – für Außen- stehende schwer vorstellbar, dass man sich ausgerechnet in der Infektionsabteilung wohlfühlt. Aber genau das tut Anna Deckert (21). Es ist ihr erstes Ausbildungsjahr und ihr erster Einsatz in dieser Abteilung der Kinder- und Jugendstation am Klinikum Frankfurt Höchst. „Ich liebe es einfach, Kinder zu um- sorgen“, sagt sie. „Wenn die Kinder hierher kommen, sind sie schwer krank, schlafenviel und reden kaum“, erzähltAnna:„Aberdann,wenndieTherapien anschlagen, kehrtdasLeuchten in ihre Augen

Seitenübersicht